zurück FLUGWERK. das jugendtheater  
  Stücke: PIXELHAUT
   
zurück PIXELHAUT: Inhalt  
  Foto PIXELHAUT Täglich wechselt sie den Namen: Sexysadie, Sweetseventeen, Susiebusie. Wie sie wirklich heißt, verrät sie nicht. Sie ist ein Avatar. Eine Computerfigur in den fantastischen Weiten des Internets. Hier ist alles Party. Im Cyberspace gibt es keine Schule, keinen Stress, keine Schüchternheit
Heute wartet sie auf Don. Doch Don loggt sich nicht ein und mit seinem Fortbleiben schleicht sich die Realität in die heile Pixelwelt. Eine Realität der Unsicherheiten, der Sorgen um die Zukunft, der heimlichen Träume. Wer steckt hinter der virtuellen Maske des Cybergirls?
PIXELHAUT ist ein buntes Versteckspiel um Wirklichkeit und Fantasie, um Erwachsenwerden und den Wunsch, anders zu sein.

PIXELHAUT wird gespielt von Konstanze Brüning. Dabei wird sie auf der Bühne musikalisch begleitet von Daniel Marré.


Stückzitat PIXELHAUT

Im Netz kannst du sein, wie du willst.
Du schaffst dir deine Welt.
Du schaffst dir deine Charaktere.
So wie den hier.
Im Netz kannst du aussehen, wie du willst.
Du bist Gott.
Drunter trag ich nen roten String.

Und du bist anonym. Du bist frei.
Alles ist fake. Alles ist Party.
Realität ist out. Cyber ist in.
Das groovt.
Mutti hat im Hinterhof gespielt.
Du spielst im World Wide Web.
Ein Netz. Eine Community.
Keine Grenzen.
Keine Wiese, auf der steht: Spielen verboten.
Das ist Zukunft.
Das ist Revolution.

Revolution.
Party.
Hyperhyper.

Die Kacke ist nur: Im wirklichen Leben geht das nicht.